Speichen aus Hightech-Fasern

Neuigkeiten

Am 21. September hat uns Jan Woitas von der Deutschen Presse-Agentur besucht und schon ist auch sein Artikel ├╝ber uns online ­čÖé

Hightech-Fasern

Weitere Artikel dieser Art:

MoPo24
VDI

2 Comments on “Speichen aus Hightech-Fasern”

  1. Guten Tag, habe im mdr den Bericht ├╝ber die textilen Fahrradspeichen gesehen und war beeindruckt. Zugkraft ist das eine, aber wie sieht es mit den seitlichen Kr├Ąften aus, mit Verletzungen der Fasern durch das Rahmenschloss, oder bei einem Sturz? ├ťbersteht dieses neue Produkt diese Einfl├╝sse unverletzt?
    Freundliche Gr├╝sse
    Bruno Imfeld-Augustin

    • Guten Tag Herr Imfeld-Augustin,

      vielen Dank f├╝r Ihren Beitrag. Gern m├Âchte ich Ihre Fragen beantworten.
      Die Stabilit├Ąt des Rades ist in der Form gew├Ąhrleistet, dass wir die Steifigkeit der Speichen entsprechend konstruiert haben. Das bedeutet, dass wir analysiert haben, welches Dehnungsverhalten Stahlspeichen aufweisen und dieses Verhalten in unser eigenes System ├╝berf├╝hrt haben. Damit k├Ânnen wir eine vergleichbare Seitensteifigkeit garantieren, wie es ein herk├Âmmliches Laufrad bietet.
      Alternativ dazu haben wir eine etwas komfortablere Speiche im Programm. Da hier die D├Ąmpfung, also die Energieaufnahme, im Mittelpunkt steht, ist auch die Verformung der Speiche unter Belastung etwas h├Âher.
      Die Steifigkeit, sowohl in axialer, als auch in radialer Richtung, wird dabei allerdings immer ausreichend garantiert.
      Im Beitrag ├╝ber uns sind noch Prototypenspeichen zu sehen. Diese sind noch nicht mit einem Schutzmantel versehen. Ein noch aufzubringender Schutzmantel wird daf├╝r Sorge tragen, dass die Speiche keinerlei Verletzungen erf├Ąhrt. Dementsprechend fanden Einfl├╝sse, wie Steinschl├Ąge, Kontakteinfl├╝sse, UV-Strahlung, Staub, Feuchtigkeit, Temperatur etc. durch diesen Schutzmantel, unsere Materialauswahl und die weitere Behandlung Ber├╝cksichtigung. Die Speiche ist mechanisch mit einer erh├Âhten Sicherheit gegen Bruch versehen und h├Ąlt auch den von mir beschriebenen ├Ąu├čeren Einfl├╝ssen stand.
      Gern biete ich Ihnen die M├Âglichkeit sich n├Ąher ├╝ber uns zu informieren und lade Sie zu einem Besuch ein.

      Mit freundlichen Gr├╝├čen

      Ingo Berbig
      PI ROPE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*